Skurril: Scheidungsfotografie

Debatten über Fernsehsendungen, Zeitungsartikel etc,
Alexandra
Beiträge: 639
Registriert: 17.05.2010, 16:17
Kontaktdaten:

Skurril: Scheidungsfotografie

Beitragvon Alexandra » 14.10.2012, 13:40

Hab gestern einen Bericht über einen mir bislange völlig unbekannten Trend aus unserem Nachbarland gesehen.
Scheidungsfotos?!

Warum also nicht zum Scheidungstermin einen Fotografen bestellen? Oder für die Feier danach?
Sollte der eigene Partner oder die Partnerin nicht mitmachen wollen (was in manchen Scheidungsfällen durchaus vorkommen kann ) besorgt man auch gerne ein Model als Double, welches dann den Partner-Part übernimmt.

Natürlich kann man auch gerne alleine kommen, wie beispielsweise die " Braut" gestern im Bericht. Sie hat sich im Brautkleid welches sie sich Stück für Stück herunter reißt, fotografieren lassen.Kosten fürs Set 450 Euro aufwärts.

wie krass ist dass denn ?!

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7351
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Skurril: Scheidungsfotografie

Beitragvon dgt » 14.10.2012, 15:42

Alexandra hat geschrieben:Hab gestern einen Bericht über einen mir bislange völlig unbekannten Trend aus unserem Nachbarland gesehen.
Scheidungsfotos?!

Warum also nicht zum Scheidungstermin einen Fotografen bestellen? Oder für die Feier danach?
Sollte der eigene Partner oder die Partnerin nicht mitmachen wollen (was in manchen Scheidungsfällen durchaus vorkommen kann ) besorgt man auch gerne ein Model als Double, welches dann den Partner-Part übernimmt.

Natürlich kann man auch gerne alleine kommen, wie beispielsweise die " Braut" gestern im Bericht. Sie hat sich im Brautkleid welches sie sich Stück für Stück herunter reißt, fotografieren lassen.Kosten fürs Set 450 Euro aufwärts.

wie krass ist dass denn ?!

Vor einigen Jahren geisterten "Scheidungsfeiern", "Scheidungspartys" durch die Medien, da wundert mich das auch nicht mehr.


Zurück zu „Medien (moderiert)“