Modellprojekt Familiengerichtshilfe

Debatten über Fernsehsendungen, Zeitungsartikel etc,
Karin
Beiträge: 812
Registriert: 08.02.2007, 09:50

Modellprojekt Familiengerichtshilfe

Beitragvon Karin » 24.10.2011, 15:11

Im Zuge der Gespräche über gesetzliche Änderungen im Bereich der elterlichen Verantwortung (Obsorge) und zur Verbesserung des persönlichen Verkehrs (Besuchsrecht) zwischen Eltern und Kind (siehe oben unter „Obsorge und Besuchsrecht“) wurden Maßnahmen zur Verbesserung und Beschleunigung der gerichtlichen Verfahren erörtert und (unter anderem) die Einrichtung einer Familiengerichtshilfe vorgeschlagen. Diese soll in einem Modellversuch erprobt werden. Den Familiengerichten werden (über die Justizbetreuungsagentur) SozialarbeiterInnen und PsychologInnen (oder PädagogInnen) zur Seite gestellt, die sie in kindschaftsrechtlichen Verfahren unterstützen. Das Projekt wird Anfang des Jahres 2012 an den Standorten Bezirksgericht Innere Stadt Wien, Bezirksgericht Innsbruck, Bezirksgericht Amstetten und Bezirksgericht Leoben beginnen. Durch Begleitforschung soll eine Evaluierung erfolgen, auf deren Grundlage über die Beibehaltung und Ausweitung der Familiengerichtshilfe zu entscheiden sein wird.

Die nähere Projektdarstellung steht rechts zum Download bereit: http://www.justiz.gv.at/internet/file/2 ... shilfe.pdf


Quelle: http://www.justiz.gv.at/
Liebe Grüße
Karin

Zurück zu „Medien (moderiert)“